Das Projekt ist Mitglied in den
   bundesweiten "Lokalen Bündnissen für Familie
"
   (www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de)
   Diesem Bündnis gehören in Langenhagen folgende    Organisationen und Institutionen an:

 

Die Volkshochschule der Stadt Langenhagen war Initiatorin und Trägerin des lokalen Modellprojekts FaBeLhaft! zur Vereinbarkeit von Elternschaft und Beruf. Ihr oblag die Organisation und Moderation des Gesamtprozesses wie z.B. die Planung und Durchführung von Veranstaltungen, Umfragen und Workshops.
Hinzu kamen Maßnahmen der beruflichen Fort- und Weiterbildung, der Familienbildung sowie die Entwicklung von Unterstützungssystemen für die Kinderbetreuung.


                               Die folgenden städtischen Einrichtungen unterstützten die                                    Volkshochschule durch Rat und Tat:

                                   Amt für Wirtschaftsförderung
                                   Frauenbeauftragte
 Stadt Langenhagen                    Amt für Kinder, Jugend und Familie
                                                           KiTa Kielenkamp

 

Der Verbund Familie und Betrieb Langenhagen e.V. war ein Bindeglied zwischen der regionalen Wirtschaft, dem Arbeitsmarkt und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vor Ort.
Kontakt: Erika Arbeiter (Tel.0511/7407414)
familieundbetrieb@wirtschaftsklub-langenhagen.de

 

 

Der Wirtschaftsklub Langenhagen Wir! unterstützte die Volkshochschule bei der Ermittlung des lokalen Weiterbildungsbedarfs sowie bei der Suche nach Praktikumsplätzen und Arbeitsmöglichkeiten für Berufsrückkehrerinnen
                                                           Kontakt:
                                                           
Olaf-Ulrich Krause, 1. Vorsitzender (Tel. 0511/72 609 230)
                                                           olaf.krause@logiline.de

                                                           Erika Arbeiter (Tel. 0511/77 40 32)
                                                           info@erika-arbeiter.de

 



Die Arbeitsagenturen Hannover und Langenhagen waren in der Projekt-Koordinierungsgruppe bzw. im Beirat des "Verbund Familie und Betrieb Langenhagen e.V." vertreten.
Kontakt: Frank Bethge (Tel. 0511/ 9725-950)
Sabine Gräßler-Zorn (Tel. 0511/919-2096)

 

 

Das Mütterzentrum/Mehr-Generationen-Haus Langenhagen vermittelte Tagesmütter und führte während der Unterrichtszeiten Kinderbetreuung durch.
                          Kontakt: Gundula Ruge (Tel. 0511/ 9725- 950)

 

Begleitet wurde das Projekt von der etwa vierteljährlich tagenden Koordinierungsgruppe, an der - neben den oben genannten Projektpartner/innen - Vertreter/innen Langenhagener Betriebe sowie Elternvertreter/innen von Kindertagesstätten, Schulen und Elterninitiativen regelmäßig teilnahmen.

 

Weitere Mitwirkende bei waren die Mitgliedsbetriebe des "Verbund Familie und Betrieb Langenhagen e. V. !":

Annastift Berufsbildungswerk e.V.
AOK Gesundheitskasse
Arbeitsagentur Langenhagen
Autohaus Beer & Sokolowsky
Autohaus Rodewald
Dachser GmbH & Co. KG
Eilhauer Maschinenbau GmbH
Entwicklungsgesellschaft Langenhagen
Flughafen Hannover GmbH
GIR Gas- und Industrie-Rohrtechnik
Heycom GmbH
Holtmann Messe + Event GmbH
ITT Flygt Pumpen GmbH
Logiline Systeme GmbH
Punktum Bürobedarf GmbH
Rechtsanwalt Walter Pohl
Rentenberaterin Barbara Sieker
Robert Gieseke GmbH
Sanacorp AG Pharmahandel
Schaper Bau- und Dienstleistungen
Schenker Deutschland AG
Spedition Ritter GmbH & Co. KG
Stadtverwaltung Langenhagen
TNT Express Logistik GmbH
Universal Manufacturing & Logistics
Volkshochschule Langenhagen
Weatherford Oil Tools GmbH

 

Weitere Bündnispartner von :

Das vom Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit initiierte FIFA-Programm fördert die Integration von Frauen in den Arbeitsmarkt, die Gleichstellung von Frauen und Männern im Arbeitsleben und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf mit EU- und Landesmitteln.

 

Im Regionalen Bündnis engagieren sich Wirtschaft, Kirchen, Gewerkschaften, Wohlfahrtsverbände und die Region Hannover gemeinsam für familienfreundliche Lebens- und Arbeitsbedingungen.
Kontakt: Team Gleichstellung (Tel. 0511/616223 - 28 / 29)
www.regionales-buendnis-fuer-familien.de
gleichstellungsfragen@region-hannover.de

 

Die Koordinierungsstelle Frau & Beruf der Region Hannover berät und unterstützt insbesondere in Fragen der beruflichen Qualifizierung von Frauen während der Familienphase.
Kontakt: Irène Stratmann (Tel. 0511/61623-541)
irene.stratmann@region-hannover.de

 


Das Institut für Entwicklungsplanung und Strukturforschung GmbH (IES) an der Universität Hannover führte eine Prozessbegleitung durch. Kontakt: Michaela Hellmann (Tel. 0511/399-7210)
hellmann@ies.uni-hannover.de